Sun Touch 

Sun Touch 

Menü

Allgemeine Beschäftigungsbedingungen 

AGB Gutscheine 

  •  Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Verkauf von Wertgutschei- nen im Online Gutschein-Portal der Sun Touch unter www.suntouchkoeln.com.

  • Vertragspartner

Zum Einkauf in unserem Online-Gutscheinportal sind nur Personen berechtigt, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.


Der Vertrag kommt zwischen Ihnen als Käufer und der Sun Touch.

Lintgasse 1-.3 50667 Köln

Inhaber: Andreja Vampel

Amtsgericht Köln , DE32171121 Verkäuferin zustande.


  • Zustandekommen des Vertrages, Vertragssprachen

Die in unserem Online-Gutscheinportal dargestellten Produkte (Gutscheine) sind lediglich als Aufforderung zur Bestellung zu verstehen. Sie stellen kein verbindliches Angebot dar.

Durch Ihre Bestellung durch Klick auf die Schaltfläche „Jetzt kaufen“ geben Sie ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über den/die ausgewählten Gutschein(e) ab. Sie erhalten sodann innerhalb 2 stunden eine Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.


Die Verkäuferin nimmt Ihre Bestellung an, indem sie Ihnen den bestellten Gutschein zum Download und Ausdruck (Print@home) per Email digital zur Verfügung stellt bzw. auf dem Postweg an die von Ihnen angegebene Adresse übersandt werden. Im letzteren Falle haftet die Verkäuferin nicht für etwaige Verzögerungen der Zustellung des Gutscheins auf dem per Einwurfeinschreiben Postweg.


Der Kaufvertrag kann in folgenden Sprachen abgeschlossen werden: Deutsch. Sie können Eingabefehler innerhalb 5 Stunden auf email sun-touch@gmx.de, oder Whatsapp 01774150892 melden und ändern lassen.


  • Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen be- nannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, MasaageStudio Sun Touch, Hansaring 83,50570 Köln,: +49 177 4150892, E-Mail: sun-touch@gm,x.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (SMS, Whatsapp oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren, fügen sie dazu Ihre Vorname, Nachname und Geschenkgutscheinnumer .


Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


  • Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.


  • Zahlungsmodalitäten

Sie können den Kaufpreis für den Gutschein über PayPal zahlen.


  • Einlösung der Wertgutscheine

Diesen Gutschein können Sie in Massage und Epilation Studio Sun Touch, Hansaring 83 in 50670 Köln einlösen.


Eine Barauszahlung des Gutscheinwerts ist ausgeschlossen.


Ist der Preis der Leistung, für die der Gutschein eingelöst wird, geringer als der Gutschein- wert, erhält der Einlösende im Studio einen Gutschein über den Differenzbetrag ausgehändigt. Die Gültigkeitsdauer des Gutscheins über den Differenzbetrag entspricht der verbleibenden restlichen Gültigkeitsdauer des ursprünglichen, nur teilweise eingelösten Gutscheins.


Der Anspruch auf Einlösung des Gutscheins verjährt innerhalb von 3 Jahren ab dem Schluss des Jahres, in dem der Gutschein (gemäß Ausstellungsdatum) ausgestellt wurde.

AGB Leistungen

 Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Wellnessbehandlung

Leistungen allgemein

Zum Angebot gehören Anwendungen, die allein dem Wohlbefinden dienen.

Diese stellen keine medizinische Leistung dar und werden somit auch nicht von den Krankenkassen bezahlt.

Es werden weder Diagnosen gestellt, noch Symptome behandelt.

Sollten Sie unter behandlungsbedürftig gesundheitlichen Störungen leiden, halten Sie bitte vorher Rücksprache mit Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten.

Ich distanziere mich von Heilbehandlungen, die einzig Heilberufen vorbehalten sind!

Wellness-Massagen werden ausschließlich an gesunden Kunden durchgeführt.

Keine Massage bei

Starken Krampfadern

Allen akuten Entzündungen

Hauterkrankungen

Schweren organischen Erkrankungen

Tumoren oder während der Bestrahlungstherapie

Offenen Wunden und Verbrennungen

Frakturen, Bandscheibenvorfällen (akut)

Schwerwiegenden Gefäßerkrankungen

Veränderter Blutgerinnung => Bluter oder nach Einnahme von blutgerinnungshemmenden Medikamenten => Marcumar®, ASS®, etc.

Infektiösen Erkrankungen => auch Grippe, Infekte mit Fieber

Schwangerschaft keine Massage

Massage kann sein bei

Leichten Krampfadern oder Besenreisern

Gutartigen Tumoren (Lipome, Fibrome)

Ätherische Öle

Bei Massagen mit ätherischen Ölen ist der Kunde im eigenen Interesse dazu verpflichtet, bereits bestehende Allergien anzugeben.

Im Zweifelsfall bitte ich um ein ärztliches Attest.



Haftungsausschluss

Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschweigt, ist der/die Wellness-MasseurIn / GeschäftsinhaberIn von jeder Haftung freigestellt.

Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für den/die Wellness-MasseurIn / GeschäftsinhaberIn nicht erkennbar war.

Terminvereinbarung/Stornierung

Termine müssen spätestens 24 Stunden vorher absagen werden. Versäumte oder nicht rechtzeitig abgesagte Termine werden mit 15,00 € je angefangene 20 Minuten in Rechnung gestellt werden.

Gültigkeit

Es gilt immer die jeweils aktuelle Preisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der Neuen ihre Gültigkeit.

Änderung dieser AGB, Salvatorische Klausel

Änderung dieser AGB

Der/die GeschäftsinhaberIn behält sich Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor

Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.  

A.Vampel, T.Wirthmüller